Rezepte

Lammfilet mit Safran-Fenchel

Rezept: Lammfilet mit Safran-Fenchel

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Nährwerte (pro Portion): 295 kcal; 33g Eiweiß; 11g Fett; 14g Kohlenhydrate

ZUTATEN/PERSON:

  • 10 g rote Linsen
  • Salz
  • 1 kleine Schalotte
  • 1 EL Weißweinessig
  • ó TL gehackter Estragon
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 kleine Fenchelknolle
  • ó rote Chilischote
  • ca. 210 ml Gemüsebrühe
  • 2 Döschen Safranfäden (0,2 g)
  • 1 Zweig Rosmarin
  • ó Knoblauchzehe
  • 1 Tomate
  • 1 TL Öl
  • 125 g Lammrücken

ZUBEREITUNG:

  1. Die Linsen in einem kleinen Topf in kochendem Salzwasser 6 bis 8 Minuten bissfest garen. Abgießen und kalt abschrecken.
  2. Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Die Schalottenwürfel mit Linsen, Essig, 1 bis 2 EL Brühe, Estragon und dem Olivenöl verrühren, den Fenchel putzen, waschen und halbieren, den harten Strunk entfernen. Den Fenchel in schmale Spalten schneiden. Die Chilischote entkernen, waschen und in feine Würfel schneiden.
  3. 200 ml Brühe mit dem Safran und der Chilischote aufkochen.
  4. Den Fenchel dazugeben und zugedeckt bei schwacher Hitze 15 Minuten weich garen.
  5. Den Rosmarin waschen. Den Knoblauch andrücken. Die Tomate kreuzweise einritzen, überbrühen kalt abschrecken, häuten, vierteln und entkernen. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Zum Fenchel geben und erwärmen.
  6. Den Lammrücken mit Salz und Pfeffer würzen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Lammrücken darin mit Rosmarin und Knoblauch rundum 2 bis 3 Minuten braten. Herausnehmen und mit dem Safran-Fenchel und der Vinaigrette servieren.

Pilz-Lauch-Wok mit Tofu

Rezept: Pilz-Lauch-Wok mit Tofu

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Nährwerte (pro Portion): 260kcal; 18g Eiweiß; 18g Fett; 7g Kohlenhydrate

Einkaufsliste (pro Portion):

  • 150g Tofu
  • etwas frischer Ingwer, fein gehackt
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 100 g Champignons
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Salz und Cayennepfeffer
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 Stiel glatte Petersilie zum Garnieren
  • geriebene unbehandelte Zitronenschale

Zubereitung:

  1. Tofu abtropfen lassen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen, so fein wie möglich hacken und mit den Tofuwürfeln mischen. Lauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Champignons säubern, von den Stielenden befreien und in feine Scheiben schneiden.
  2. Gemüsebrühe mit der Sojasauce mischen.
  3. Öl im Wok erhitzen, die Tofuwürfel darin in 3 bis 4 Minuten von allen Seiten schön braun braten. Herausnehmen und beiseitelegen.
  4. Pilze und Lauch in den Wok geben und bei mittlerer Hitze 2 Minuten braten. Gemüsebrühe zufügen, Tofu untermischen und alles 2 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
  5. Tofu mit Sesamöl beträufeln, Petersilienblättchen und die geriebene Zitronenschale darüberstreuen.

Rührei mit Schinken und Pilzen

Rührei mit Schinken und Pilzen - Fett-weg-Rezept der Woche

Der super leichte Start in den Tag für die 24-Stunden-Diät. Sehr geschmackvoll und mit einer Menge Eiweiß im Gepäck überzeugt diese kohlenhydratarme Mahlzeit auf ganzer Linie. So macht Diät Spaß.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Nährwerte (pro Portion): 220 kcal; 45 g Eiweiß; 2 g Fett; 4 g Kohlenhydrate

Einkaufsliste (pro Portion):

  • 50g frische Champignons
  • 30g Rindersaftschinken
  • 1 kleine Zwiebel
  • 5g Butter
  • 2 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • 1EL frische Schnittlauchröllchen
Zubereitung:
  1. Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Schinken in feine Streifen schneiden, Zwiebel fein würfeln.
  2. Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Zwiebel- würfel darin glasig dünsten. Schinkenstreifen und Pilze hinzugeben und unter Rühren andünsten.
  3. Eier aufschlagen und mit einem Schneebesen gut verquirlen, salzen und pfeffern. Eimasse in die Pfanne geben, stocken lassen, mit einer Gabel zusammen- schieben und das Rührei fertig backen.
  4. Schnittlauchröllchen über das Rührei streuen.

Fischfilet auf Blattspinat

Fischfilet auf Blattspinat - Fett-weg-Rezept der Woche Lust auf Fisch? Dieses leckere Gericht ist leicht, gut bekömmlich und enthält richtig viel hochwertiges Eiweiß. Darüber hinaus ist Kabeljau fett- und kalorienarm. Passend dazu: knackiger Blattspinat mit vielen Mineralstoffen und Vitaminen – das perfekte Rezept fürs gesunde Figurtuning!

ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 30 Minuten

NÄHRWERTE (pro Portion): 220 kcal; 45 g Eiweiß; 2 g Fett; 4 g Kohlenhydrate

EINKAUFSLISTE (Zutaten pro Person):

  • 100 g Blattspinat (frisch oder TK)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 kleine Karotte
  • 200 g Kabeljaufilet
  • 1-2 Spritzer Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • etwas frischer Ingwer, fein gehackt
  • etwas frischgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
ZUBEREITUNG:
  1. Spinat in mundgerechte Stücke zupfen bzw. TK-Spinat auftauen lassen. Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden, Karotte mit einem Spargelschäler in feine Streifen schneiden.
  2. Spinat auf einem Teller verteilen.
  3. Fisch salzen, pfeffern, mit Zitronensaft beträufeln und auf den Spinat legen. Fisch mit Karottenstreifen, Ingwer und Zitronenschale bestreuen.
  4. In einen Wok (ersatzweise in einen großen, flachen Topf) eine umgedrehte Kaffeetasse stellen. Wok etwa 4 cm hoch mit Wasser füllen, Wasser zum Kochen bringen. Den Teller mit dem Fisch auf die Tasse stellen, Topf zudecken und den Fisch im Wasserdampf 10 bis 12 Minuten garen.
  5. Fertigen Fisch mit Frühlingszwiebel bestreuen.
„Das schmeckt garantiert auch Ihrer Figur“ – Ihr Achim Sam